FinanzBusiness

Fintech Penta gewinnt Volksbank Bielefeld-Gütersloh als Partner

Die Volks- und Raiffeisenbanken haben bei Penta investiert, jetzt kommt es zur ersten Zusammenarbeit zwischen dem Fintech und einem Regionalinstitut.

Die Bielefelder Zentrale der Volksbank Bielefeld-Gütersloh. In Gütersloh gibt es eine weitere Zentrale. | Foto: Volksbank Bielefeld-Gütersloh

Die Volksbank Bielefeld-Gütersloh eG arbeitet künftig mit dem Berliner Fintech Penta zusammen, um regionale Kunden in der Corona-Krise mit Liquidität zu unterstützen. Das teilten beide Unternehmen am Donnerstagmorgen mit.

Die Volks- und Raiffeisenbanken hatten sich erst im März über den neuen genossenschaftlichen Wagniskapital-Fonds "VR Ventures" mit 2 Mio. Euro an der jüngsten Finanzierungsrunde von Penta beteiligt. Aufgrund dessen habe die Volksbank Bielefeld-Gütersloh Zugang zu dem Fintech bekommen und es sei zum ersten Kontakt gekommen.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie freien Zugang für 21 Tage.
Keine Kreditkarte erforderlich.

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere tägliche Newsletter
  • Zugang zu unserer App
Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

Wirtschaftsprüfer verlangen hohe Rückstellungen der Banken

Nach dem BGH-Urteil zu Kontogebühren und den Entscheidungen von Gerichten zu Prämiensparverträgen fordert das Institut der Wirtschaftsprüfer (IDW) die Institute auf, in ihren Bilanzen mögliche Rückforderungen der Kunden zu berücksichtigen.

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten

Finanzjob