Deutsche Banken ergreifen weitreichende Energiesparmaßnahmen

Eine Umfrage von FinanzBusiness zeigt, dass die meisten Institute bereits eine Reihe von konkreten Schritten zur Reduzierung des Strom- und Gasverbrauchs eingeleitet haben. Eine Übersicht.

Westend Tower der DZ Bank | Foto: picture alliance / imageBROKER | Schoening

Die Deutsche Bank hat bereits im August angekündigt, eine Reihe von Energiesparmaßnahmen angesichts einer drohenden Versorgungsknappheit in Deutschland umzusetzen. Dazu zählt das Abstellen von warmen Wasser in den meisten Gebäuden, Abschalten der nächtlichen Beleuchtung oder eine Anpassung der Raumtemperaturen.

Bei der Deutschen Bank: Händewaschen künftig nur noch mit kaltem Wasser

Bereits registriert? Login.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie einen kostenfreien Zugang für 21 Tage.
Es wird keine Kreditkarte benötigt und Ihr Probezugang endet automatisch nach Ablauf des Probezeitraums.

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere täglichen Newsletter
  • Zugang zu unserer App
Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo