FinanzBusiness

Für Covered Bonds gelten neue Transparenzregeln

Wegen einer neuen Richtlinie gelten nun EU-weit neue Transparenzvorschriften für Covered Bonds. Was nach mehr Regulierung klingt, wird von Branchenvertretern ausdrücklich begrüßt.

Jens Tolckmitt, Hauptgeschäftsführer des Verbands deutscher Pfandbriefbanken | Foto: VDP

Vor gut einem Monat ist die Novelle des Pfandbriefgesetzes in Kraft getreten, mit der neue EU-Vorgaben zu Covered Bonds umgesetzt weden. Es gibt neue Regelungen für die Überdeckung, einen neuen europäischen Bezeichnungsschutz, und insbesondere werden die Transparenzvorschriften deutlich erweitert.

Pfandbriefbanken müssen die Transparenzangaben nach den neuen Regelungen zum ersten Mal für das dritte Quartal dieses Jahres veröffentlichen. Ein weiteres Jahr - bis zum dritten Quartal 2023 - haben sie Zeit, um auch die Vorjahresdaten für die meisten neuen Kennzahlen bekanntzugeben.

Bereits registriert? Login.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie einen kostenfreien Zugang für 21 Tage.
Es wird keine Kreditkarte benötigt und Ihr Probezugang endet automatisch nach Ablauf des Probezeitraums.

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere täglichen Newsletter
  • Zugang zu unserer App
Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten

Weitere Stellenanzeigen zeigen