FinanzBusiness

Stefan Hardt ist der Hüter des Bargelds

Der 59-Jährige leitet den Zentralbereich Bargeld der Bundesbank. Er sagt: Trotz zunehmender Digitalisierung werden Münzen und Scheine auch in 15 Jahren noch eine bedeutende Rolle spielen.

Stefan Hardt. | Foto: Nils Thies

Zu Hause prallen die Welten dann schon einmal aufeinander. Bargeld oder Plastikgeld? Mit seinen Söhnen diskutiere er mitunter leidenschaftlich, sagt Stefan Hardt schmunzelnd. Die Wahrheit liegt wie so oft im Leben in der Mitte, weiß der Leiter des Zentralbereichs Bargeld der Bundesbank. Auch im von ihm verantworteten Bereich. Zwar nutzen immer weniger Menschen Münzen und Scheine – 58 Prozent waren es noch im Jahr 2021. Allerdings gaben einer Studie der Bundesbank zufolge 69 Prozent an, auch künftig Bargeld nutzen zu wollen.

Bares bleibt weiter Wahres

Bereits registriert? Login.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie einen kostenfreien Zugang für 21 Tage.
Es wird keine Kreditkarte benötigt und Ihr Probezugang endet automatisch nach Ablauf des Probezeitraums.

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere täglichen Newsletter
  • Zugang zu unserer App
Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten

Weitere Stellenanzeigen zeigen