FinanzBusiness

Neue Volks- und Raiffeisenbank in der Region Rhein-Mosel-Eifel geplant

Im kommenden Jahr wollen die Volksbank RheinAhrEifel und die VR Bank Rhein-Mosel fusionieren. Ein Stellenabbau ist nicht geplant, dennoch sollen Synergien von 1,3 Mio. Euro gehoben werden.

Die Vorstände der Volksbank RheinAhrEifel Walter Müller (l.), Markus Müller (2.v. l.), Vorstandsvorsitzender Sascha Monschauer (Mitte) mit ihren Kollegen der VR Bank Rhein-Mosel Vorstandssprecher Matthias Herfurth (2. v r.,) und Michael C. Kuch (r.). | Foto: Volksbank RheinAhrEifel

In Rheinland-Pfalz soll eine neue Volks- und Raiffeisenbank entstehen. Wenn im kommenden April die Vertreterversammlungen zustimmen, wird aus der bisherigen Volksbank RheinAhrEifel und der Volks- und Raiffeisenbank Rhein-Mosel dann die VR Bank RheinAhrEifel. Das gaben beide Institute jetzt bekannt. Nach ersten Sondierungsgesprächen stimmten die Aufsichtsräte beider Häuser einstimmig für Fusionsverhandlungen.

Beide Banken sind grundsolide aufgestellt und wirtschaftlich gesund. Doch gemeinsam können wir noch mehr erreichen.

Sascha Monschauer, Vorstandsvorsitzender der Volksbank RheinAhrEifel

Bereits registriert? Login.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie einen kostenfreien Zugang für 21 Tage.
Es wird keine Kreditkarte benötigt und Ihr Probezugang endet automatisch nach Ablauf des Probezeitraums.

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere täglichen Newsletter
  • Zugang zu unserer App
Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten

Weitere Stellenanzeigen zeigen