FinanzBusiness

So verabschiedet sich Asoka Wöhrmann von der DWS

Bei seinem letzten Auftritt als Kopf der DWS streicht Wöhrmann noch einmal seine Erfolge für den Fondsverwalter heraus, nimmt zu den aktuellen Vorwürfen Stellung - und wird am Ende emotional.

Asoka Wöhrmann | Foto: picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild/dpa-pool | Britta Pedersen

(Aktualisiert: Abstimmungsergebnis zur Entlastung der Vorstands)

”Die DWS war mir mehr als meine berufliche Hemat, sie war Teil meiner Familie”, sagt Asoka Wöhrmann am Ende seiner letzten Rede in der Funktion als DWS-Chef auf der Haupversammlung der Deutsche Bank-Fondstochter.

Bereits registriert? Login.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie einen kostenfreien Zugang für 21 Tage.
Es wird keine Kreditkarte benötigt und Ihr Probezugang endet automatisch nach Ablauf des Probezeitraums.

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere täglichen Newsletter
  • Zugang zu unserer App
Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten

Weitere Stellenanzeigen zeigen