FinanzBusiness

Villeroy de Galhau folgt auf Weidmann bei Bank für Internationalen Zahlungsausgleich

Nach dem Rücktritt von Bundesbank-Präsident Jens Weidmann musste auch der Posten an der Spitze des Aufsichtsgremiums der BIZ neu besetzt werden. Die Wahl fiel auf den Notenbankchef Frankreichs.

François Villeroy de Galhau und Ex-Bundesbank-Präsident Jens Weidmann (r.). | Foto: picture alliance / abaca | Szwarc Henri/ABACA

Der Verwaltungsrat der in Basel ansässigen Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ) hat einen neuen Vorsitzenden. Wie die BIZ mitteilte, hat François Villeroy de Galhau, Präsident der französischen Notenbank, das Amt am Mittwoch angetreten. Er wurde für eine dreijährige Amtszeit gewählt.

Sein Vorgänger war Jens Weidmann, der bis zum Jahresende 2021 Präsident der Deutschen Bundesbank war. Weidmann war seit dem 1. November 2015 Vorsitzender des BIZ-Verwaltungsrats und war erst im März vergangenen Jahres für eine dritte Amtszeit gewählt worden.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie freien Zugang für 21 Tage.

Es wird keine Kreditkarte benötigt und Ihr Probezugang endet automatisch nach Ablauf des Probezeitraums.

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere tägliche Newsletter
  • Zugang zu unserer App
Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

EZB-Bankenaufsicht startet Klimastresstest

Inwieweit können die Banken der Eurozone mit finanziellen und wirtschaftlichen Schocks umgehen, die aus Klimarisiken erwachsen können? Diese Frage wird die Europäische Zentralbank (EZB) beim diesjährigen Stresstest untersuchen.

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten

Finanzjob