FinanzBusiness

Deutsche Bank kann bei Investmentbank auf stabile Erträge setzen

Deutschlands größte Geschäftsbank erwartet in ihrer ertragsreichsten Sparte für 2021 Einnahmen auf dem Niveau des Vorjahres.

Die Zentrale der Deutschen Bank an der Taunusanlage in Frankfurt. | Foto: picture alliance/dpa | Arne Dedert

Die Deutsche Bank wird 2021 im Investmentbanking die Erträge voraussichtlich nicht steigern können. Stabile Erträge seien ein Ziel, sagte der für die Investmentbank zuständige Mark Fedorcik am Dienstag bei einer virtuellen Banken-Konferenz.

Fokus auf interne Kontrollen

Im laufenden Jahr würden die gesamten Einnahmen des Bereichs wohl auf der Höhe der 9,3 Mrd. Euro des Vorjahres liegen. Fedorcik hob zudem hervor, dass die Sparte einen Fokus lege auf interne Kontrollen, um eine "langweilige" Investmentbank zu sein.

Aufseher hatten immer wieder die Kontroll-Mechanismen bei der Deutschen Bank unter die Lupe genommen.

Mehr von FinanzBusiness

Commerzbank gibt ein grünes Versprechen

Das Institut will in den kommenden drei Jahrzehnten "Net Zero" werden und ihr Portfolio grundlegend umbauen: Bereits bis 2025 soll sich das nachhaltige Geschäftsvolumen verdreifachen - auf dann 300 Mrd. Euro.

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Trial banner

Neueste Nachrichten

Finanzjob