FinanzBusiness

Die DKB übt sich in Diskretion

Die Direktbank hat schon vor Jahren einen Robo Advisor angekündigt und jetzt dafür offenbar einen Plan - mauert aber weiter. Vorstandschef Stefan Unterlandstättner sagt auf Nachfrage lediglich: "Lassen Sie sich überraschen."

Stefan Unterlandstättner, Vorstandsvorsitzender, DKB Bank | Foto: Dennis Scholz/dkb.de

Die DKB arbeitet seit Jahren an einem Robo Advisor – macht daraus aber ein großes Geheimnis. "Es ist korrekt beziehungsweise in der Vergangenheit bereits seitens der DKB kommuniziert wurden, dass wir ein entsprechendes Produkt planen", sagt ein Sprecher auf Nachfrage zu FinanzBusiness.

Und weiter: "Wir bitten aber um Verständnis, dass wir uns grundsätzlich an mögliche Spekulationen zu künftigen Partnern/Launches oder Timings nicht beteiligen oder diese auf Basis von 'Insider-Quellen' kommentieren."

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie freien Zugang für 21 Tage.
Keine Kreditkarte erforderlich.

Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

Commerzbank gibt ein grünes Versprechen

Das Institut will in den kommenden drei Jahrzehnten "Net Zero" werden und ihr Portfolio grundlegend umbauen: Bereits bis 2025 soll sich das nachhaltige Geschäftsvolumen verdreifachen - auf dann 300 Mrd. Euro.

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Trial banner

Neueste Nachrichten

Finanzjob