FinanzBusiness

Peter Schneider erteilt Aktien als Sparform eine Absage

Der Präsident des Sparkassenverbandes Baden-Württemberg geht davon aus, dass die überwiegende Anzahl der Sparer kein Risiko eingehen will.

Peter Schneider | Foto: picture alliance / Marijan Murat/dpa | Marijan Murat

Während Geschäfts- und insbesondere Geschäftsbanken ihren Kunden verstärkt Wertpapiere als Alternative zum Tagesgeldkonto oder Sparbuch schmackhaft machen wollen, erteilt Peter Schneider dieser Anlageform eine Absage.

Ich bin sehr skeptisch, dass das die Lösung ist. Die überwiegende Zahl der Kunden will kein Risiko.

Peter Schneider, Präsident des Sparkassenverbandes Baden-Württemberg

Bereits registriert? Login.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie einen kostenfreien Zugang für 21 Tage.
Es wird keine Kreditkarte benötigt und Ihr Probezugang endet automatisch nach Ablauf des Probezeitraums.

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere täglichen Newsletter
  • Zugang zu unserer App
Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten

Weitere Stellenanzeigen zeigen