FinanzBusiness

Jaffé verkauft Wirecard-Tochter in Indien

Der Wirecard-Insolvenzverwalter kommt beim Verkauf der internationalen Töchter voran: Nun geht die indische Wirecard Forex an Nium. Insgesamt flossen nach Informationen von FinanzBusiness bereits 600 Mio. Euro in die Insolvenzmasse.

Sitz der Wirecard AG in Aschheim | Foto: picture alliance / SvenSimon

Michael Jaffé, Insolvenzverwalter des zusammengebrochenen Zahlungsdienstleisters, hat eine weitere Tochter der Wirecard Sales International in Asien verkauft. Die Wirecard Forex India Private Limited wird von dem in Singapur ansässigen Zahlungskonzern Nium übernommen, wie Insolvenzverwalter Michael Jaffé mitteilte.

Nium ist als in Singapur ansässiger Zahlungsdienstleister auf den grenzüberschreitenden Zahlungsverkehr und die Ausgabe von Zahlungskarten spezialisiert. Mit Wirecard Forex India kauft man sich einen von der Reserve Bank of India autorisierten Devisenhändler der Kategorie II ein. Das Unternehmen hat fast 190 Mitarbeiter und bietet auf dem indischen Markt Devisen- und Geldüberweisungsdienstleistungen an.

Bereits registriert? Login.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie einen kostenfreien Zugang für 21 Tage.
Es wird keine Kreditkarte benötigt und Ihr Probezugang endet automatisch nach Ablauf des Probezeitraums.

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere täglichen Newsletter
  • Zugang zu unserer App
Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

Fünf Millionen Datensätze werden bei der IT-Fusion umgestellt

Im Januar sind die Sparkassen Worms-Alzey-Ried und Mainz juristisch verschmolzen, jetzt kommt die technische Fusion. Die Institute haben dabei Experten des zentralen IT-Dienstleisters Finanz Informatik im Boot. Die größte Herausforderung ist die Umstellung im laufenden Geschäftsbetrieb.

Vivid startet erstes Kredit-Feature

Geld ausgeben, das man im Augenblick vielleicht gar nicht hat: Auch Vivid springt auf den Zug auf. Die Neobank ermöglicht ihren Kunden künftig Dispokredite und Ratenzahlungen. Premiere hat das neue Feature Vivid Now zunächst in Deutschland.

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten

Weitere Stellenanzeigen zeigen