Das Interesse am deutschen Wohnimmobilienmarkt ist im ersten Halbjahr ungebrochen

Die Investitionstätigkeit am deutschen Wohnungsmarkt bleibt lebhaft. Laut BNP Paribas wirkt lediglich das nicht ausreichende Angebot limitierend.
Christoph Meszelinsky, Geschäftsführer der BNP Paribas Real Estate | Foto: BNP Paribas Real Estate
Christoph Meszelinsky, Geschäftsführer der BNP Paribas Real Estate | Foto: BNP Paribas Real Estate

Der Wohnungsmarkt in Deutschland verzeichnet weiterhin eine hohe Nachfrage in allen Segmenten. Bundesweit wurden in den ersten sechs Monaten knapp 9,9 Mrd. Euro in größere Wohnbestände (ab 30 Wohneinheiten) investiert. Insgesamt wurden bislang 17 Verkäufe im dreistelligen Millionenbereich registriert, berichtet BNP Paribas Real Estate in einer Analyse am Dienstag.

Bereits registriert?Hier anmelden

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie einen kostenfreien Zugang für 7 Tage. Es wird keine Kreditkarte benötigt und Ihr Probezugang endet automatisch nach Ablauf des Probezeitraums.

Mit Ihrem Probeabonnement erhalten Sie:

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere täglichen Newsletter
  • Zugang zu unserer App
  • Muss mindestens 8 Zeichen und drei der folgenden haben: Groß-, Kleinbuchstaben, Zahlen, Symbole
    Muss mindestens 2 Zeichen enthalten
    Muss mindestens 2 Zeichen enthalten

    Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 179 € pro Quartal

    Starten Sie Ihr Abonnement hier

    Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team

    Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

    Jetzt teilen

    Zum Newsletter anmelden

    Bleiben Sie mit unserem Newsletter immer auf dem aktuellen Stand der Entwicklungen Ihrer Branche.

    Newsletter-Bedingungen

    Die jüngsten FinanzBusiness-Artikel