FinanzBusiness

Boom bei Wohnimmobilien-Finanzierungen hält 2021 an

Nach einem starken Plus des Kreditvolumens bei Wohnimmobilien im vergangenen Jahr setzt sich dieser Trend in den ersten Monaten 2021 ungebrochen fort. Ein Minus gab es laut des Verbands deutscher Pfandbriefbanken lediglich bei Gewerbeimmobilien.

vdp-Hauptgeschäftsführer Jens Tolckmitt | Foto: Verband deutscher Pfandbriefbanken

In den ersten drei Monaten dieses Jahres belief sich das Volumen der ausgereichten Kredite zur Finanzierung von Wohnimmobilien in Deutschland auf 65,7 Mrd. Euro nach 58,3 Mrd. Euro 2019.

Das ist ein Anstieg um 12,7 Prozent, wie aus einer am Montag veröffentlichten Studie des Verband deutscher Pfandbriefbanken (VDP) hervorgeht. Für die Publikation wurden Daten von Kredit- und Versicherungswirtschaftsverbänden und der Deutschen Bundesbank ausgewertet.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie freien Zugang für 21 Tage.
Keine Kreditkarte erforderlich.

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere tägliche Newsletter
  • Zugang zu unserer App
Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

Betongold und Emotionen: Das schwierige Geschäft von Wertfaktor

Der Teilverkauf von Immobilien ist ein neues Geschäftsmodell und kein einfaches. Darauf reagiert ein Anbieter jetzt mit einem Kundenbeirat. Aber das Geschäft wächst - das Hamburger Startup Wertfaktor konnte eine weitere Volksbank als Partner gewinnen. FinanzBusiness hörte sich um.

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten

Finanzjob