FinanzBusiness

EZB will Eignung neuer Bankvorstände als erste überprüfen

Vorstands­kan­di­da­ten sollen stär­ker nach ihren frühe­ren Tätig­kei­ten und nach den Anforderungen der jewei­li­gen Bank beur­teilt werden, kündigt EZB-Chefaufseher Andrea Enria an.

Andrea Enria, Vorsitzender der EZB-Bankenaufsicht | Foto: picture alliance / Wolfgang Minich

Die Bankenaufsicht der Europäischen Zentralbank (EZB) will zuerst über geplante Neubesetzungen in den von ihr direkt überwachten 115 Instituten informiert werden. Dies kündigte der Chef der EZB-Bankenaufsicht, Andrea Enria, an, so berichtet es die Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ).

Die Banken soll­ten der EZB unab­hän­gig von den jewei­li­gen natio­na­len Zulas­sungs­ver­fah­ren vor der Nomi­nie­rung von Vorstands­kan­di­da­ten erläu­tern, warum diese für die Posi­ti­on geeig­net seien. Damit wolle die EZB-Aufsicht offen­bar verhin­dern, dass sich Führungs­kräf­te im Nach­hin­ein als unge­eig­net für ihren Aufga­ben­be­reich heraus­stel­len, heißt es in dem Artikel, der sich auf Aussagen von Enria in seiner Anhö­rung vor dem Wirt­schafts- und Währungs­aus­schuss des Euro­päi­schen Parla­ments bezieht.

Bedürfnisse der jeweiligen Bank

Enria stell­te demnach klar, dass die Vorstands­kan­di­da­ten stär­ker nach ihren frühe­ren Tätig­kei­ten und nach den Bedürfnis­sen der jewei­li­gen Bank beur­teilt werden. Zudem werde die EZB die Krite­ri­en klarer benen­nen, nach denen die schon im Vorstand sitzen­den Mitglie­der hinsicht­lich ihrer Quali­fi­ka­ti­on einge­schätzt werden, soll­ten neue Erkennt­nis­se diesen Prozess nötig machen, schreibt die FAZ.

Mehr von FinanzBusiness

Klarna will 50 Millionen von den Bankenverbänden

Das Fintech will von BdB, BVR und DSGV Schaden ersetzt bekommen, der dem Zahlungsauslösedienst Sofort entstanden sein soll. Vor Jahren hatten AGB-Klauseln der Deutschen Kreditwirtschaft zum Online-Banking die Weitergabe von Zugangsdaten, etwa an Sofort, untersagt. Diese Formulierungen sind später gerichtlich gekippt worden.

Lesen Sie auch

Mehr dazu