FinanzBusiness

Das Unternehmensfinanzierungsgeschäft boomt, sagt Lutz Karl von J.P. Morgan Chase

Der Leiter des Corporate Banking in Deutschland, Österreich und der Schweiz beschreibt in einem Interview mit der Börsen-Zeitung zudem das Phänomen, wie das Thema Nachhaltigkeit im Firmenkundengeschäft immer mehr in den Vordergrund rückt.

J.P. Morgan-Logo in New York | Foto: picture alliance / NurPhoto | Nicolas Economou

Das Geschäft mit der Unternehmensfinanzierung sei mit Vollgas ins Jahr gestartet, sagt Lutz Karl, Leiter des Corporate Banking in Deutschland, Österreich und der Schweiz von J.P. Morgan Chase, im Gespräch mit der Börsen-Zeitung.

"Die Stimmung an den Debt- wie auch an den Aktienmärkten ist nach wie vor sehr bullish, was angesichts der beeindruckenden Aktivitäten sowohl an den Anleihenmärkten wie auch im IPO-Geschäft nicht verwundert", so Karl in dem Interview.

ESG das beherrschende Thema bei den Kundengesprächen

Die Lust, etwas Neues zu machen, sei geradezu mit den Händen zu greifen. Ein Thema, das jeden Treasurer umtreibe, sei dabei die Nachhaltigkeit, kurz ESG.

"Die große Frage ist, wie man die gesamte Unternehmensfinanzierung ESG-konform aufstellen kann", so Karl.

Angesprochen wird das Thema definitiv in jedem Kundengespräch, im Schnitt nimmt es bestimmt 25 bis 30  Prozent der Gesprächszeit ein.

Lutz Karl, Leiter Corporate Banking in Deutschland im Gespräch mit der Börsen Zeitung

Das Bedürfnis, darüber zu sprechen, sei spürbar groß: "Angesprochen wird das Thema definitiv in jedem Kundengespräch, im Schnitt nimmt es bestimmt 25 bis 30  Prozent der Gesprächszeit ein."

Tatsächlich habe sich in den vergangenen Monaten aber auch einiges getan, um die nachhaltige Unternehmensfinanzierung aus der Nische zu holen. "Früher dominierten offensichtliche Projekte, etwa die grüne Anleihe eines schwer in Kohle engagierten Energieversorgers zur Finanzierung von Windkraftanlagen", sagt Karl.

Nachhaltige Finanzierung kein Nischenthema mehr

Inzwischen habe sich die nachhaltige Finanzierung von der Bindung an bestimmte Branchen gelöst. Das zeigen auch die Emissionen von sogenannten ESG-linked Bonds, bei denen Karls Team Kunden wie Novartis oder auch Adidas unterstützt. Über dieses allmählich zum Standardprodukt heranreifende Finanzierungsinstrument hinaus gebe es aber zunehmend auch Überlegungen, Nachhaltigkeitskriterien auch in andere Instrumente des Corporate Banking einzubetten.

Hypovereinsbank knüpft Kreditvergabe an Nachhaltigkeitskriterien 

Mehr von FinanzBusiness

Erst kommt der Blackout, dann steht die Bargeldversorgung auf der Kippe

Stromausfall, Überflutung, Erdbeben: Hält die Bargeldversorgung einer Katastrophe stand? Dieser Frage geht in Potsdam ein Projekt von Geschäftsbanken, Bundesbank, Wissenschaft, Wirtschaft und Regierung nach, das jetzt auf der Zielgeraden ist. FinanzBusiness sprach mit den Verantwortlichen.

Die Kosten für die Geldwäsche-Prävention explodieren

Seit 2019 ist die Summe, die im deutschen Finanzsektor für Prävention und Bekämpfung der Finanzkriminalität ausgegeben wird, um 30 Prozent gestiegen. Die steigende kriminelle Bedrohung, immer höhere regulatorische Erwartungen sowie das steigende geopolitisches Risiko treiben die Entwicklung.

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten

Weitere Stellenanzeigen zeigen