FinanzBusiness

J.P. Morgan ernennt erstmals einen ESG-Chef für die Region EMEA

Der ehemalige Politiker Chuka Umunna wird in der neu geschaffenen Rolle mit Kunden der Bank zusammenarbeiten und ihnen helfen, die "sich entwickelnde ESG-Landschaft erfolgreich zu navigieren". In vergangenen Monaten hat sich die amerikanische Großbank verstärkt der Förderung von solchen Themen verschrieben.

Chuka Umunna | Foto: picture alliance / empics | Stefan Rousseau

Die amerikanische Großbank J.P. Morgan hat erstmals einen "Head of ESG" für die Region EMEA (Europe, Middle East and Africa) ernannt, wie aus einem internen Memo hervorgeht, das von einer Sprecherin der Bank bestätigt wurde. Der ehemalige Politiker Chuka Umunna wurde für die Position verpflichtet.

ESG steht dabei für Environmental, Social and Governance - mit der Rolle sollen die ESG-Initiativen des Instituts weiter gestärkt werden. Umunna berichtet künftig an den CEO für die EMEA-Region, Vis Raghavan.

Bereits registriert? Login.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie einen kostenfreien Zugang für 21 Tage.
Es wird keine Kreditkarte benötigt und Ihr Probezugang endet automatisch nach Ablauf des Probezeitraums.

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere täglichen Newsletter
  • Zugang zu unserer App
Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten

Weitere Stellenanzeigen zeigen