FinanzBusiness

EZB nennt Ursache der Target2-Panne

Der Handelsbetrieb wurde in der Zwischenzeit wieder voll aufgenommen, teilt die Europäische Zentralbank mit.

Sitz der Europäischen Zentralbank in Frankfurt | Foto: AP

Die Ursache für den Ausfall des Zahlungsverkehrssystems des Eurosystems ("Target2") am vergangenen Freitag ist nun bekannt: Es habe sich um einen Software-Fehler in einem Netzwerkgerät eines Drittanbieters gehandelt. Dies teilt die Europäische Zentralbank (EZB) auf ihrer Website mit.

Wenige Nach-Untersuchungen laufen noch

Bereits registriert? Login.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie einen kostenfreien Zugang für 21 Tage.
Es wird keine Kreditkarte benötigt und Ihr Probezugang endet automatisch nach Ablauf des Probezeitraums.

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere täglichen Newsletter
  • Zugang zu unserer App
Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

Die BaFin zwitschert jetzt

Auf Linkedin und auf Twitter sind die Finanzaufseher seit Kurzem vertreten. Inhaltlich geht es um Verbraucheraufklärung und darum, die Aufsichtsarbeit zu erklären - aber auch um Recruitmentzwecke.

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten

Weitere Stellenanzeigen zeigen