FinanzBusiness

Kreditbedarf im Mittelstand steigt im zweiten Quartal

Deutlich mehr mittelständische Unternehmen führen im zweiten Quartal 2020 Kreditverhandlungen mit Banken. Das geht aus der vierteljährlichen Erhebung der Förderbank KfW hervor.

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier. Foto: picture alliance/dpa

Mehr mittelständische Unternehmen benötigen Liquidität. Dies geht aus der "KfW-ifo-Kredithürde" hervor, die die Förderbank am Donnerstag (9. Juli) veröffentlicht hat.

So ergab die Erhebung, dass der Anteil der mittelständischen Unternehmen, die im zweiten Quartal 2020 Kreditverhandlungen mit Banken geführt haben, von 25,0 Prozent auf 31,5 Prozent gestiegen ist. Hauptursache ist die Corona-Pandemie, in deren Folge das Eigenkapital der mittelständischen Unternehmen aufzehrt wird.

Lesen Sie diesen Beitrag unentgeltlich

Registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail.
Keine Kreditkarte erforderlich.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal.

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr dazu

TrialBanner_Desktop_FinanzBusiness.jpg

Neueste Nachrichten

Stellenanzeigen

Mehr sehen

Mehr sehen