FinanzBusiness

Banken warnen vor Kreditklemme durch neue Basel-III-Vorschriften

Steigende Kernkapitalanforderungen inmitten der Corona-Krise könnten zu einer sinkenden Kreditvergabekapazität führen, so die Befürchtung von Banken und Wirtschaft.

Stadtansicht von Frankfurt (Symbolbild) | Foto: picture alliance/Jochen Tack

Wirtschaft und Banken befürchten negative Auswirkungen auf die Kreditvergabe, wenn geplante Vorschriften von Basel III oder Vorschläge der Europäischen Bankenaufsicht (EBA) umgesetzt werden. Das berichtet der Nachrichten-Dienst des Bundestages, HIB (Hier im Bundestag).

Zu dem Thema fand am Mittwoch (1. Juli) eine öffentliche Anhörung im Finanzausschuss statt. Banken und Wirtschaft hätten dort ihre Bedenken geäußert, hieß es. Die Kernkapitalanforderungen für europäische Institute könnten um 24,4 Prozent und für deutsche Banken sogar um 38,2 Prozent steigen.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie freien Zugang für 21 Tage.
Keine Kreditkarte erforderlich.

Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

BaFin macht den Banken keinen Druck in Sachen AGB-Urteil

Wenn es um die Auswirkungen des BGH-Urteils auf die Bilanzen der Institute geht, gibt die Behörde Entwarnung. Auch bei Kontokündigungen bleiben die Aufseher entspannt. Einen kleinen Warnschuss in Richtung der Institute geben sie aber trotzdem ab.

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Trial banner

Neueste Nachrichten

Finanzjob