FinanzBusiness

Euro-Bankenaufsicht will im Juli Klarheit über Dividenden schaffen

Die Banken in der Eurozone sollen demnächst ein Signal bekommen, ob sie ab Oktober wieder Dividenden ausschütten können. Das kündigte laut einem Bericht der Börsen-Zeitung Andrea Enria, Chair des bei der Europäischen Zentralbank (EZB) angesiedelten Single Supervisory Mechanism (SSM), an.

Andrea Enria, Chef der EZB-Bankenaufsicht. | Foto: picture alliance

Zumindest bis zum 1. Oktober sollten Banken angesichts der Herausforderungen der Corona-Pandemie auf Ausschüttungen an ihre Aktionäre verzichten: Dieser Appell der Europäischen Zentralbank (EZB) im März wurde im Sektor kontrovers diskutiert.

Nun wächst seitens der Institute der Druck auf die bei der EZB angesiedelten Bankenaufsicht, Klarheit zu schaffen, ob die Vorgabe verlängert wird, oder nicht. Entsprechend äußert sich Andrea Enria, Chair des Single Supervisory Mechanism (SSM), laut einem Bericht der Börsen-Zeitung.

Bereits registriert? Login.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie einen kostenfreien Zugang für 21 Tage.
Es wird keine Kreditkarte benötigt und Ihr Probezugang endet automatisch nach Ablauf des Probezeitraums.

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere täglichen Newsletter
  • Zugang zu unserer App
Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

Sparkassen halten zu Verbandsentscheidung

Der Deutsche Sparkassen und Giroverband (DSGV) hat den Kryptowährungen beziehungsweise dem Handel damit eine Absage erteilt. Eine Umfrage von FinanzBusiness zeigt: Die einzelnen Sparkassen sehen das ähnlich.

Lesen Sie auch

Mehr dazu