FinanzBusiness

LBBW folgt Empfehlung der EZB, vertagt Dividenden-Entscheidungen auf Herbst

Ursprünglich hatte der Vorstand geplant, Eigentümern bei der Hauptversammlung im Mai eine Ausschüttung von 259 Mio. Euro nach 250 Mio. Euro im Vorjahr vorzuschlagen.

Hauptsitz der LBBW in Stuttgart | Foto: Landesbank Hessen-Thüringen

Nach der wegweisenden Empfehlung der Europäischen Zentralbank (EZB) an die von ihr beaufsichtigen Banken, Dividenden wegen der Corona-Krise auszusetzen, folgt nun auch die Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) dieser Aufforderung.

In einer Mitteilung des Unternehmens vom 8. April 2020 heißt es, dass der Vorstand den Eigentümern vorschlagen wolle, die Entscheidung über die Dividendenausschüttung in den kommenden Herbst zu verschieben.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie freien Zugang für 21 Tage.
Keine Kreditkarte erforderlich.

Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

BaFin macht den Banken keinen Druck in Sachen AGB-Urteil

Wenn es um die Auswirkungen des BGH-Urteils auf die Bilanzen der Institute geht, gibt die Behörde Entwarnung. Auch bei Kontokündigungen bleiben die Aufseher entspannt. Einen kleinen Warnschuss in Richtung der Institute geben sie aber trotzdem ab.

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Trial banner

Neueste Nachrichten

Finanzjob