FinanzBusiness

Deutsche Bank setzt Umbau im Privatkundengeschäft fort

Claudio de Sanctis wird Leiter der neu geschaffenen Internationalen Privatkundenbank. Die Deutsche Bank legt damit im Zuge der Transformation ihrer Privatkundenbank weitere Sparten zusammen.

Claudio de Sanctis | Foto: Deutsche Bank

Der ehemalige Leiter des Wealth Managements der Deutschen Bank, Claudio de Sanctis, wird die Leitung der neu gegründeten Internationalen Privatkundenbank übernehmen. Das geht aus einer Mitteilung des Instituts am Mittwoch (10. Juni) hervor.

„Wir schaffen mit der Internationalen Privatkundenbank eine globale Einheit, die Unternehmer und ihre Familien ebenso im Blick hat wie kleinere und mittelgroße Unternehmen und auch im Privatkundengeschäft in wichtigen Märkten der Eurozone stark vertreten ist“, sagt de Sanctis. Er war erst zum 1. November 2019 Leiter des Wealth Managements geworden und wird nun das Geschäft in Europa, Naher Osten und Afrika verantworten.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie freien Zugang für 21 Tage.
Keine Kreditkarte erforderlich.

Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

"Wochenendtermine gehören zu meinem Job dazu", sagt Birgit Cischek

Birgit Cischek ist als Vorstandsvorsitzende eine Exotin der hiesigen Sparkassen-Landschaft. Im Gespräch mit FinanzBusiness blickt sie auf ihre Karriere zurück und erklärt, wie sich der Sprung vom stellvertretenden Vorstandsmitglied in den Vorstand von dem zur Vorstandsvorsitzenden unterschieden hat.

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Trial banner

Neueste Nachrichten

Finanzjob