Bitpanda neuer Sponsor des FC Bayern München

Am Freitagabend um 20:30 Uhr beginnt mit dem Spiel von Bayern München gegen TSG Hoffenheim die Bundesliga-Rückrunde. In der Münchener Allianz-Arena wird auch das Wiener Fintech äußerst sichtbar sein.
Der FC Bayern sammelt nicht nur ordentlich Titel - er ist auch wirtschaftlich sehr erfolgreich. | Foto: picture alliance / Wagner | Ulrich Wagner
Der FC Bayern sammelt nicht nur ordentlich Titel - er ist auch wirtschaftlich sehr erfolgreich. | Foto: picture alliance / Wagner | Ulrich Wagner

Der FC Bayern München hat viele Sponsoren. Jetzt kommt ein weiterer hinzu: Das Fintech Bitpanda. Das Unternehmen aus Wien werde ”als neuer Platin Partner und offizieller Krypto Trading Partner” des deutschen Rekordmeisters erstmals beim Auftakt ins neue Spieljahr gegen die TSG Hoffenheim am 12. Januar 2024 in der Allianz Arena zu sehen und künftig bei allen Heimspielen der Münchner präsent sein, kündigt der Fußball-Bundesligist auf seiner Webseite an.

Bereits registriert?Hier anmelden

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie einen kostenfreien Zugang für 7 Tage. Es wird keine Kreditkarte benötigt und Ihr Probezugang endet automatisch nach Ablauf des Probezeitraums.

Mit Ihrem Probeabonnement erhalten Sie:

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere täglichen Newsletter
  • Zugang zu unserer App
  • Muss mindestens 8 Zeichen und drei der folgenden haben: Groß-, Kleinbuchstaben, Zahlen, Symbole
    Muss mindestens 2 Zeichen enthalten
    Muss mindestens 2 Zeichen enthalten

    Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 179 € pro Quartal

    Starten Sie Ihr Abonnement hier

    Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team

    Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

    Jetzt teilen

    Zum Newsletter anmelden

    Bleiben Sie mit unserem Newsletter immer auf dem aktuellen Stand der Entwicklungen Ihrer Branche.

    Newsletter-Bedingungen

    Die jüngsten FinanzBusiness-Artikel

    Arbeiten in Zukunft zusammen (v.l.): Sandra Büschken, Leiterin Corporate Communications und Investor Relations der OLB; Holger Blask, Vorsitzender der Geschäftsführung DFB GmbH & Co. KG; Nia Künzer, DFB-Sportdirektorin Frauenfußball; Stefan Barth, CEO der OLB. | Foto: DFB/Liam S. Curtis Mbella Ngom

    OLB sponsert Frauen-Fußball-Nationalmannschaft

    Für Abonnenten

    Lesen Sie auch