FinanzBusiness

Smartbroker hat im ersten Halbjahr noch 23.000 neue Depots eingerichtet

Die Zahl macht deutlich, wie sehr das Unternehmen seit Januar an Schwung verloren hat. CEO André Kolbinger verweist in seiner Zwischenbilanz auf das herausfordernde Marktumfeld, hält an seiner Prognose fürs Gesamtjahr aber fest.

André Kolbinger | Foto: Smartbroker

Die Smartbroker Holding legt ihre Zwischenbilanz für das erste Halbjahr 2022 vor und bestätigt damit ihre vorläufigen Zahlen vom August.

Smartbroker Holding senkt Umsatzprognose für 2022

Bereits registriert? Login.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie einen kostenfreien Zugang für 21 Tage.
Es wird keine Kreditkarte benötigt und Ihr Probezugang endet automatisch nach Ablauf des Probezeitraums.

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere täglichen Newsletter
  • Zugang zu unserer App
Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten

Weitere Stellenanzeigen zeigen