Solarisbank führt auf ihrer Plattform Identifikation per Bank-Ident ein

Die Identität wird dabei über ein bereits bestehendes deutsches Bankkonto mit entsprechender IBAN überprüft, statt beispielsweise per Video. Bank-Ident wird bereits bei Samsung Pay in Deutschland angewendet.
Delia König, Managing Director der Identity Unit, Solarisbank | Foto: Solarisbank
Delia König, Managing Director der Identity Unit, Solarisbank | Foto: Solarisbank

Die Solarisbank führt auf ihrer Banking-as-a-Service-Plattform ein neues Identifikationsverfahren ein, das Videochats überflüssig macht. Wer ein Konto eröffnen will, muss nun nicht mehr seinen Ausweis einem Call-Center-Mitarbeiter im Videochat zeigen, sondern kann sich durch eine Transaktion über ein bereits bestehendes Bankkonto mit entsprechender IBAN überprüfen lassen.

Bereits registriert?Hier anmelden

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie einen kostenfreien Zugang für 7 Tage. Es wird keine Kreditkarte benötigt und Ihr Probezugang endet automatisch nach Ablauf des Probezeitraums.

Mit Ihrem Probeabonnement erhalten Sie:

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere täglichen Newsletter
  • Zugang zu unserer App
  • Muss mindestens 8 Zeichen und drei der folgenden haben: Groß-, Kleinbuchstaben, Zahlen, Symbole
    Muss mindestens 2 Zeichen enthalten
    Muss mindestens 2 Zeichen enthalten

    Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 179 € pro Quartal

    Starten Sie Ihr Abonnement hier

    Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team

    Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

    Jetzt teilen

    Zum Newsletter anmelden

    Bleiben Sie mit unserem Newsletter immer auf dem aktuellen Stand der Entwicklungen Ihrer Branche.

    Newsletter-Bedingungen

    Die jüngsten FinanzBusiness-Artikel

    Lesen Sie auch