FinanzBusiness

FinTecSystems und Creditreform bieten Auskünfte während Corona-Krise kostenfrei an

Bonitätsnachweise für 2019 sowie digitale Bankauskunft werden von Banken gebraucht, um Darlehen zu bewilligen. Auch Treasury-Anbieter helfen Unternehmen derzeit mit kostenfrei gestellten Tools.

Foto: FinTecSystems

Das Fintech FintTecSystems (FTCS) und die Auskunftei Creditreform bieten die jeweils von ihnen bereit gestellten Services in der Corona-Krise kostenfrei an. Das geht aus einer Mitteilung von FTS hervor.

Mit dem Angebot wollen FTS und Creditreform in der aktuellen Situation die Informationen ohne Hürden und schnell anbieten. Denn damit ein Unternehmen in der Corona-Krise staatliche Hilfe, zum Beispiel in Form von KfW-Fördermitteln, bewilligt bekommt, darf es bis zum 31.12.2019 nicht in Schwierigkeiten gewesen sein.

Bereits registriert? Login.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie einen kostenfreien Zugang für 21 Tage.
Es wird keine Kreditkarte benötigt und Ihr Probezugang endet automatisch nach Ablauf des Probezeitraums.

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere täglichen Newsletter
  • Zugang zu unserer App
Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

Commerzbank wird beim Klimaschutz konkreter

Das Institut hat Zwischenziele für das Jahr 2030 in puncto CO2-Reduktion vorgelegt und sein neues ESG-Rahmenwerk in Kraft gesetzt. Unternehmen will man auf dem Pfad zu mehr Nachhaltigkeit begleiten. Wer zur Transformation nicht bereit ist, werde es in Zukunft mit der Bank schwer haben.

Lesen Sie auch

Mehr dazu