Anti-Geldwäsche-Behörde: Lindner gibt alles, aber reicht das?

Der Bundesfinanzminister legt sich bei einer Anhörung vor dem EU-Parlament ins Zeug, um die neu entstehende Behörde nach Frankfurt zu holen. Das Rennen ist offen, sagen Beobachter zu FinanzBusiness.
"Film ab, as we say in German." Drei Türme für die mögliche Anti-Geldwäschebehörde AMLA. | Foto: Sreenshot / FinanzBusiness
"Film ab, as we say in German." Drei Türme für die mögliche Anti-Geldwäschebehörde AMLA. | Foto: Sreenshot / FinanzBusiness

Ok, das Englisch des Bundesfinanzministers ist jetzt keine Werbung für den internationalen Standort Deutschland. Aber geschenkt: Christian Lindner hat andere Pfunde, mit denen er bei der Anhörung in Brüssel wuchern kann, nämlich harte Fakten, die für Frankfurt sprechen. Die Konkurrenz ist groß: Neun EU-Staaten werben um die Gunst der EU-Abgeordneten, und die Sympathien im Saal sind verteilt, wie man später feststellen wird.

Bereits registriert?Hier anmelden

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie einen kostenfreien Zugang für 7 Tage. Es wird keine Kreditkarte benötigt und Ihr Probezugang endet automatisch nach Ablauf des Probezeitraums.

Mit Ihrem Probeabonnement erhalten Sie:

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere täglichen Newsletter
  • Zugang zu unserer App
  • Muss mindestens 8 Zeichen und drei der folgenden haben: Groß-, Kleinbuchstaben, Zahlen, Symbole
    Muss mindestens 2 Zeichen enthalten
    Muss mindestens 2 Zeichen enthalten

    Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 179 € pro Quartal

    Starten Sie Ihr Abonnement hier

    Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team

    Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

    Jetzt teilen

    Zum Newsletter anmelden

    Bleiben Sie mit unserem Newsletter immer auf dem aktuellen Stand der Entwicklungen Ihrer Branche.

    Newsletter-Bedingungen

    Die jüngsten FinanzBusiness-Artikel

    Die Deutschen legen immer mehr Geld zurück - aber längst nicht alle. | Foto: picture alliance / Klaus Ohlenschläger | Klaus Ohlenschläger

    Deutsche haben immer mehr auf der hohen Kante

    Für Abonnenten

    Lesen Sie auch