Der Hotel-Finanzierungsmarkt kommt nach Covid nur langsam in Schwung

Die Investitionssummen sind im ersten Quartal 2023 um mehr als die Hälfte gesunken. Die BayernLB wittert allerdings neue Chancen, und die Aareal Bank sieht Vorteile des New-Work-Trends für Hotels.
Hotelbau in Potsdam. | Foto: picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Soeren Stache
Hotelbau in Potsdam. | Foto: picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Soeren Stache

Der Hotelinvestmentmarkt war schon vor der Corona-Krise ein Stiefkind vieler Banken. Denn so genannte Betreiberimmobilien, wie auch Seniorenwohnungen, sind vielen Kreditinstituten zu riskant. Unterschiedliche Maklerhäuser haben im ersten Quartal 2023 ein Hotel- Transaktionsvolumen etwa um 220 Mio. Euro ausgemacht. 

Bereits registriert?Hier anmelden

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie einen kostenfreien Zugang für 7 Tage. Es wird keine Kreditkarte benötigt und Ihr Probezugang endet automatisch nach Ablauf des Probezeitraums.

Mit Ihrem Probeabonnement erhalten Sie:

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere täglichen Newsletter
  • Zugang zu unserer App
  • Muss mindestens 8 Zeichen und drei der folgenden haben: Groß-, Kleinbuchstaben, Zahlen, Symbole
    Muss mindestens 2 Zeichen enthalten
    Muss mindestens 2 Zeichen enthalten

    Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 179 € pro Quartal

    Starten Sie Ihr Abonnement hier

    Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team

    Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

    Jetzt teilen

    Zum Newsletter anmelden

    Bleiben Sie mit unserem Newsletter immer auf dem aktuellen Stand der Entwicklungen Ihrer Branche.

    Newsletter-Bedingungen

    Die jüngsten FinanzBusiness-Artikel

    Lesen Sie auch