Gehaltsreport: Juristen sind den Banken lieb und teuer

Die Gehälter für Juristinnen und Juristen in Banken sind in den letzten Jahren deutlich gestiegen. Die Fachleute sind vor allem angesichts der zunehmenden Regulierung sehr gefragt. 
Gehälter von Bank-Juristinnen und -Juristen sind in den letzten Jahren laut einer Erhebung stark gestiegen. | Foto: picture alliance / photothek | Ute Grabowsky
Gehälter von Bank-Juristinnen und -Juristen sind in den letzten Jahren laut einer Erhebung stark gestiegen. | Foto: picture alliance / photothek | Ute Grabowsky

Alle schimpfen über die Regulierung - genauer gesagt, fast alle. Eine kleine Gruppe in den Finanzinstituten dürfte sich freuen: die Juristinnen und Juristen. Sie sind gefragt, weil sie die entsprechende Expertise mitbringen und bei den immer komplizierteren Regelwerken durchblicken. Die Folge: Die Gehälter von Bankjuristinnen und -juristen steigen seit mittlerweile fünf Jahren deutlich an. 

Bereits registriert?Hier anmelden

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie einen kostenfreien Zugang für 7 Tage. Es wird keine Kreditkarte benötigt und Ihr Probezugang endet automatisch nach Ablauf des Probezeitraums.

Mit Ihrem Probeabonnement erhalten Sie:

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere täglichen Newsletter
  • Zugang zu unserer App
  • Muss mindestens 8 Zeichen und drei der folgenden haben: Groß-, Kleinbuchstaben, Zahlen, Symbole
    Muss mindestens 2 Zeichen enthalten
    Muss mindestens 2 Zeichen enthalten

    Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 179 € pro Quartal

    Starten Sie Ihr Abonnement hier

    Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team

    Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

    Jetzt teilen

    Zum Newsletter anmelden

    Bleiben Sie mit unserem Newsletter immer auf dem aktuellen Stand der Entwicklungen Ihrer Branche.

    Newsletter-Bedingungen

    Die jüngsten FinanzBusiness-Artikel

    Lesen Sie auch