FinanzBusiness

Und plötzlich steht die BaFin vor der Tür

Um in Verdachtsfällen ad hoc eingreifen zu können, hat die Aufsichtsbehörde vor rund einem Jahr eine neue Taskforce gegründet. Aus Sicht von BaFin-Präsident Mark Branson hat sie sich bereits bewährt.

Frankfurter Sitz der Bundesanstalt für Fiinanzdienstleistungsaufsicht (Symbolbild) | Foto: picture alliance / Daniel Kubirski | Daniel Kubirski

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) meldet für ihre im Sommer 2021 auf den Weg gebrachte Ad-hoc-Taskforce erste Erfolge – profitiert dabei nach eigener Aussage insbesondere von Whistleblowern. ”Sie haben sich für die Aufsicht als sehr hilfreich erwiesen“, heißt es im aktuellen ”BaFinJournal”.

Mehr Hinweise gehen bei der BaFin ein

Bereits registriert? Login.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie einen kostenfreien Zugang für 21 Tage.
Es wird keine Kreditkarte benötigt und Ihr Probezugang endet automatisch nach Ablauf des Probezeitraums.

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere täglichen Newsletter
  • Zugang zu unserer App
Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten

Weitere Stellenanzeigen zeigen