FinanzBusiness

Neues Dach der Frankfurter Bankgesellschaft wird in Deutschland sein

Die neue Holding der Helaba-Tochter soll ihren Sitz in Frankfurt haben. Alleinaktionärin des Instituts für Vermögenskunden bleibt die Landesbank. Viele der Mitarbeiter und der CEO ziehen von Zürich in die Bankenmetropole.

Zürich, der derzeitige Sitz der Frankfurter Bankgesellschaft (Schweiz) AG. | Foto: Picture Alliance - Bruno Coelho

Die Ziele der Frankfurter Bankgesellschaft sind ambitioniert. Das Anlagevolumen soll bis 2030 auf 50 Mrd. Euro steigen, das Ergebnis vor Steuern bei etwa 50 Mio. Euro liegen, wie der Geschäftsführer der Sparkassen-Tochter, Holger Mai, auf der Jahrespressekonferenz verkündete. 2021 lag das Vorsteuerergebnis bei 15,3 Mio., 2020 bei 4,4 Mio. Euro.

Frankfurter Bankgesellschaft steigert 2021 ihr verwaltetes Vermögen deutlich

Bereits registriert? Login.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie einen kostenfreien Zugang für 21 Tage.
Es wird keine Kreditkarte benötigt und Ihr Probezugang endet automatisch nach Ablauf des Probezeitraums.

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere täglichen Newsletter
  • Zugang zu unserer App
Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

Leon Merx geht vom Mutter- zum Tochterunternehmen

Er wird künftig Co-Geschäftsführer bei Wallis, einer Innovationseinheit der Sparkassen-Finanzgruppe. Der API-Spezialist Wallis gehört zur Star Finanz, einem Unternehmen der Finanz-Informatik, dem IT-Dienstleister der Sparkassen.

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten

Weitere Stellenanzeigen zeigen