FinanzBusiness

"Die Fed ist deshalb so offensiv, weil sie kein Italien hat", sagt Jörg Krämer

Der Chefvolkswirt der Commerzbank warnt vor einer zunehmenden Inflationsdynamik. Der oder die Nachfolgerin an der Bundesbank-Spitze wird seiner Meinung nach ein Zentrist sein.

Jörg Krämer, Chefvolkswirt der Commerzbank | Foto: Commerzbank

Jörg Krämer geht auch für die kommenden Jahre von einer anhaltenden Inflation aus. Dennoch hält er es für unwahrscheinlich, dass die EZB ihre Null- und Minuszinsstrategie ändern wird, wie er auf einer Online-Veranstaltung der Commerzbank heute in Frankfurt sagte.

Denn die Inflation bleibt und die Zentralbank kann ihr Ziel von zwei Prozent dann nicht mehr halten.

Jörg Krämer, Chefvolkswirt der Commerzbank

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie freien Zugang für 21 Tage.

Es wird keine Kreditkarte benötigt und Ihr Probezugang endet automatisch nach Ablauf des Probezeitraums.

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere tägliche Newsletter
  • Zugang zu unserer App
Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

EZB-Bankenaufsicht startet Klimastresstest

Inwieweit können die Banken der Eurozone mit finanziellen und wirtschaftlichen Schocks umgehen, die aus Klimarisiken erwachsen können? Diese Frage wird die Europäische Zentralbank (EZB) beim diesjährigen Stresstest untersuchen.

Lesen Sie auch

Neueste Nachrichten

Finanzjob