FinanzBusiness

Umweltbank will Kundenanzahl binnen fünf Jahren verdoppeln

Für 2020 hat das Institut ein stabiles Ergebnis vorgelegt - trotz steigender Kosten. Diese werden voraussichtlich auch künftig nicht zurückgehen, stellt Vorstandssprecher Jürgen Koppmann in Aussicht und verweist zur Begründung auf den Personalaufbau.

Jürgen Koppmann, Sprecher des Vorstands der Umweltbank | Foto: Umweltbank AG

"Der Umweltbank geht es gut, sehr gut sogar und Corona belastet uns kaum", mit diesen Worten eröffnet der Vorstandssprecher der Umweltbank, Jürgen Koppmann, die Vorlage der Geschäftszahlen 2020. Dass die wegen der Pandemie digital stattfindende Bilanzpressekonferenz mit Ton-Problemen etwas holprig startet, bleibt mal außen vor. In Zeiten von Corona ist es schließlich keine Situation, die noch niemand erlebt hat.

Denn in Bezug auf die Zahlen, scheint Koppmann recht zu behalten. Zwar sind die Kosten des Nürnberger Instituts im vergangenen Jahr deutlich gestiegen, doch unterm Strich blieb ein stabiles Ergebnis. Für das Geschäftsjahr 2020 verzeichnete die Bank einen Jahresüberschuss von 17,8 Mio. Euro und kann damit die zum Halbjahr 2020 noch bestätigte Jahresprognose erfüllen.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie freien Zugang für 21 Tage.
Keine Kreditkarte erforderlich.

Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Trial banner

Neueste Nachrichten

Finanzjob