FinanzBusiness

Check 24 verteidigt sich gegen Daten-Vorwürfe von Verbraucherschützern

Das Münchener Unternehmen weist die von der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg erhobenen Vorwürfe als falsch und polemisch zurück.

Aussenansicht des Firmengebäudes von Check 24 in München | Foto: picture alliance

Die in dieser Woche gelaunchte C24 Banking-App steht unter Beschuss der Verbraucherschützer. Die Verbindung zum Vergleichsportal Check 24 sei eine "Datenkrake", das Unternehmen betreibe "Greenwashing" und führe Kunden vorsätzlich in die Irre, sagt Niels Nauhauser, Abteilungsleiter Altersvorsorge, Banken und Kredite der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg.

Das Unternehmen sieht das erwartungsgemäß etwas anders.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie freien Zugang für 21 Tage.
Keine Kreditkarte erforderlich.

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere tägliche Newsletter
  • Zugang zu unserer App
Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

Wirtschaftsprüfer verlangen hohe Rückstellungen der Banken

Nach dem BGH-Urteil zu Kontogebühren und den Entscheidungen von Gerichten zu Prämiensparverträgen fordert das Institut der Wirtschaftsprüfer (IDW) die Institute auf, in ihren Bilanzen mögliche Rückforderungen der Kunden zu berücksichtigen.

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten

Finanzjob