FinanzBusiness

Martin Zielke könnte im Abgang weitere Vorstände mitreißen

Möglicherweise ist der Noch-Vorstandsvorsitzende nicht der einzige, der im Commerzbank-Vorstand seinen Stuhl räumen muss. Bei der CEO-Nachfolgersuche kristallisiert sich derweil ein Favorit heraus.

Nach Zielke droht weiteren Commerzbank-Vorständen der Absturz. | Foto: picture alliance / greatif

Die Veränderungen im Vorstand der Commerzbank beschränken sich möglicherweise nicht auf den Vorstandsvorsitzenden Martin Zielke. Auch die Stühle von weiteren Vorständen wackeln. Dies erfuhr FinanzBusiness am Freitag (4. September) von einer mit den Vorgängen vertrauten Person.

Insbesondere im Feuer steht demnach Michael Mandel. Er verantwortet im siebenköpfigen Vorstand derzeit das Segment Privat- und Unternehmerkunden sowie die polnische mBank, deren geplanten Verkauf die Commerzbank im Mai abgeblasen hatte.

Bereits registriert? Login.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie einen kostenfreien Zugang für 21 Tage.
Es wird keine Kreditkarte benötigt und Ihr Probezugang endet automatisch nach Ablauf des Probezeitraums.

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere täglichen Newsletter
  • Zugang zu unserer App
Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

Niiio hält an Prognose für 2022 fest

Die Software-as-a-Service-Plattform für Asset und Wealth Management hat die Übernahmen von Patronas und Fixhub verarbeitet und will im laufenden Jahr ein ausgeglichenes bis leicht positives konsolidiertes EBITDA schaffen.

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten

Weitere Stellenanzeigen zeigen