FinanzBusiness

Volksbank Südthüringen plant Fusion mit Erfurter Bank

Nach der gescheiterten Vermählung der Erfurter mit der VR Bank Weimar soll nun die Hochzeit mit Südthüringen klappen. Die Vorstände der Institute gehen überzeugt in die Verhandlungen.

Martina Kopietz, Marktvorstand der VR Südthüringen | Foto: VR Bank Südthüringen

Die VR Bank Südthüringen eG und die Erfurter Bank eG planen zum 1. Januar 2021 zu verschmelzen. "In Zeiten niedriger Zinsen macht es strategisch Sinn, sich zusammenzutun", sagt Martina Kopietz, Marktvorstand der VR Südthüringen am Mittwoch auf Anfrage von FinanzBusiness.

Auf der anderen Seite steht Peter Neuhaus. Er ist seit 1. Juni Marktfolgevorstand der Erfurter und war davor in gleicher Position bei der VR Bank Südthüringen tätig und erklärt die Beweggründe für die Fusion im Gespräch mit FinanzBusiness so: "Als klassische Retailbank ist die VR Bank Erfurt von diversen Problemen geplagt".

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie freien Zugang für 21 Tage.
Keine Kreditkarte erforderlich.

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere tägliche Newsletter
  • Zugang zu unserer App
Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

EZB plant Neugestaltung der Euro-Banknoten bis 2024

Aus Sicht der Zentralbank mangelt es der Währung nach wie vor an Akzeptanz - ein neues, weniger nüchternes Design soll helfen, diese Lücke zu schließen. Die EZB befragt Forscher, Praktiker und Bürger dazu nach ihrer Meinung.

Lesen Sie auch

Neueste Nachrichten

Finanzjob