HSBC Trinkaus & Burkhardt vervierfacht Risikovorsorge

Wegen der Coronakrise hat die Bank ihre Risikovorsorge deutlich aufgestockt. Risikomanagement habe höchste Priorität, zitiert das Handelsblatt die Vorstandssprecherin.
Vorstandssprecherin Carola von Schmettow. | Foto: picture alliance
Vorstandssprecherin Carola von Schmettow. | Foto: picture alliance

Die Düsseldorfer Bank HSBC Trinkaus & Burkhardt AG hat vor dem Hintergrund der Coronakrise die Risikovorsorge in den ersten fünf Monaten 2020 mehr als vervierfacht, verglichen mit dem Vorjahreszeitraum. Das sagte Vorstandssprecherin Carola von Schmettow laut einem Online-Bericht des Handelsblatts am Dienstag bei der Hauptversammlung. Gleichzeitig seien aber auch die Erlöse um rund ein Fünftel gestiegen.

Bereits registriert?Hier anmelden

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie einen kostenfreien Zugang für 7 Tage. Es wird keine Kreditkarte benötigt und Ihr Probezugang endet automatisch nach Ablauf des Probezeitraums.

Mit Ihrem Probeabonnement erhalten Sie:

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere täglichen Newsletter
  • Zugang zu unserer App
  • Muss mindestens 8 Zeichen und drei der folgenden haben: Groß-, Kleinbuchstaben, Zahlen, Symbole
    Muss mindestens 2 Zeichen enthalten
    Muss mindestens 2 Zeichen enthalten

    Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 179 € pro Quartal

    Starten Sie Ihr Abonnement hier

    Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team

    Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

    Jetzt teilen

    Zum Newsletter anmelden

    Bleiben Sie mit unserem Newsletter immer auf dem aktuellen Stand der Entwicklungen Ihrer Branche.

    Newsletter-Bedingungen

    Die jüngsten FinanzBusiness-Artikel