FinanzBusiness

Sparkassen wollen bei bargeldlosem Zahlen immer vorn sein

Das bargeldlose und kontaktlose Bezahlen hat durch die Corona-Krise einen Schub bekommen. Die Sparkassen glauben, dass es auch abgesehen davon die Zukunft ist.

Ob Apple Pay oder andere Formen des bargeldlosen oder kontaktlosen Bezahlens: Die Sparkassen wollen dabei sein. | Foto: picture alliance/Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Die kontaktlosen Bezahlvorgänge haben im März und April 2020 mehr als die Hälfte aller Girocard-Einsätze von Sparkassen-Kunden ausgemacht. Die Sparkassen glauben an einen Trend - und daran, dass bargeldlose Zahlungen weiter zunehmen werden.

In diesem Sinne äußerte sich Ottmar Bloching in einem Interview mit der Sparkassen-Zeitung. Bloching ist Mitglied der Geschäftsführung der DSV-Gruppe (Deutscher Sparkassenkassenverlag) und Vorsitzender der Geschäftsführung der S-Payment GmbH, dem Payment-Kompetenzcenter der Sparkassen-Finanzgruppe.

Bereits registriert? Login.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie einen kostenfreien Zugang für 21 Tage.
Es wird keine Kreditkarte benötigt und Ihr Probezugang endet automatisch nach Ablauf des Probezeitraums.

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere täglichen Newsletter
  • Zugang zu unserer App
Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten

Weitere Stellenanzeigen zeigen