FinanzBusiness

SaarLB baut 2019 Kreditneugeschäft weiter aus, verbessert Kostenstruktur

Geschäftsentwicklung übertrifft Vorjahresrekord. Kein Ausblick auf 2020 wegen Corona-Pandemie.

Gebäude der SaarLB | Foto: SaarLB

Die SaarLB hat nach einem Rekordwert im Jahr 2018 auch im vergangenen Jahr ihr Geschäft in Deutschland und Frankreich weiter ausbauen können. Mit insgesamt 2,5 Mrd. Euro in Deutschland und Frankreich wurde eigenen Angaben zufolge der Vorjahreswert von 2,3 Mrd. Euro des Kreditneugeschäfts nochmals deutlich übertroffen.

44% Neugeschäft in Frankreich

„Gerade wir als deutsch-französische Regionalbank freuen uns, dass wir in beiden Ländern unseren positiven Trend fortsetzen konnten“, so Thomas Bretzger, Vorstandsvorsitzender der SaarLB laut einer Pressemitteilung vom Freitag (24. April). Dies zeige auch ein Blick auf die regionale Verteilung des Neugeschäfts mit einem Volumen von 56 % in Deutschland und 44 % in Frankreich.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie freien Zugang für 21 Tage.
Keine Kreditkarte erforderlich.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

Fintech Genocrowd startet erste Immobilienfinanzierung

Der von der Raiffeisenbank im Hochtaunus initiierte Schwarmfinanzierer sammelt bei Privatinvestoren Gelder für ein Projekt in Leipzig. Vertrieb-Bereichsleiter Christian Zilch stellt im Gespräch mit FinanzBusiness die nächsten Pläne vor.

Matthias Wissmann fährt in die Bankenbranche ein

FinanzBusiness Profil: Wissmann war 30 Jahre lang Politiker, anschließend sattelte er als langjähriger VDA-Präsident zum Lobbyisten um. In den vergangenen Jahren zog er vermehrt in Beiräte im Finanzsektor ein, nun auch bei Houlihan Lokey.

Lesen Sie auch

Trial banner

Neueste Nachrichten

Weitere Stellenanzeigen zeigen