FinanzBusiness

Die variable Vergütung steht angesichts der Corona-Krise in der Kritik, ausgezahlt wird sie wohl trotzdem

Während zahlreiche Unternehmen und Kreditinstitute auf die Ausschüttung einer Dividende verzichten oder sie zumindest verschieben, werden variable Vergütungen vermutlich wie gewohnt gezahlt. Gründe und Alternativen hängen vom Einzelfall ab.

Symbolbild | Foto: picture alliance/imageBROKER

Die Corona-Krise fordert die deutsche Wirtschaft heraus. Viele Unternehmen wollen Liquidität sichern und haben sich deshalb entschlossen, Kurzarbeit anzumelden oder auch auf Dividendenausschüttungen zu verzichten.

Auch erfolgsbasierte Vergütungsbestandteile stehen derzeit in der Kritik mit dem Argument, dadurch potenziell Unternehmen zu schwächen, indem Liquidität abfließt.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie freien Zugang für 21 Tage.
Keine Kreditkarte erforderlich.

Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

"Wochenendtermine gehören zu meinem Job dazu", sagt Birgit Cischek

Birgit Cischek ist als Vorstandsvorsitzende eine Exotin der hiesigen Sparkassen-Landschaft. Im Gespräch mit FinanzBusiness blickt sie auf ihre Karriere zurück und erklärt, wie sich der Sprung vom stellvertretenden Vorstandsmitglied in den Vorstand von dem zur Vorstandsvorsitzenden unterschieden hat.

Lesen Sie auch

Trial banner

Neueste Nachrichten

Finanzjob