Corona-Krise löst schwerwiegende Rezession in Deutschland aus: Frühjahrsgutachten

"Mit einer ersten Lockerung der Maßnahmen in Deutschland rechnen wir nicht vor dem Ende der Osterferien - vielleicht aber auch erst im Mai", sagt LBBW-Stratege Rolf Schäfer.
Gleisarbeiten an der KVB-Haltestelle Eifelstraße. Köln, 15.03.2020 | Foto: picture alliance/Geisler-Fotopress/Christoph Hardt
Gleisarbeiten an der KVB-Haltestelle Eifelstraße. Köln, 15.03.2020 | Foto: picture alliance/Geisler-Fotopress/Christoph Hardt
DPA und Erhard Krasny

Die Corona-Krise löst aus Sicht führender Wirtschaftsforschungsinstitute eine schwerwiegende Rezession in Deutschland aus. Das Bruttoinlandsprodukt dürfte in diesem Jahr um 4,2 Prozent schrumpfen, wie aus dem Gutachten hervorgeht, das der Deutschen Presse-Agentur vorab vorlag und am Mittwoch um 10.00 Uhr veröffentlicht wurde. 
 

Bereits registriert?Hier anmelden

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie einen kostenfreien Zugang für 7 Tage. Es wird keine Kreditkarte benötigt und Ihr Probezugang endet automatisch nach Ablauf des Probezeitraums.

Mit Ihrem Probeabonnement erhalten Sie:

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere täglichen Newsletter
  • Zugang zu unserer App
  • Muss mindestens 8 Zeichen und drei der folgenden haben: Groß-, Kleinbuchstaben, Zahlen, Symbole
    Muss mindestens 2 Zeichen enthalten
    Muss mindestens 2 Zeichen enthalten

    Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 179 € pro Quartal

    Starten Sie Ihr Abonnement hier

    Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team

    Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

    Jetzt teilen

    Zum Newsletter anmelden

    Bleiben Sie mit unserem Newsletter immer auf dem aktuellen Stand der Entwicklungen Ihrer Branche.

    Newsletter-Bedingungen

    Die jüngsten FinanzBusiness-Artikel

    Lesen Sie auch