FinanzBusiness

Verhandlungen über Verkauf der mBank stocken - Bericht

Wohl nur noch ein Bieter für polnische Commerzbank-Mehrheitsbeteiligung

Logo der polnischen mBank | Foto: picture alliance / NurPhoto/ Jaap Arriens

Die Verhandlungen über einen Verkauf der Mehrheitsbeteiligung an der polnischen mBank liegen auf Eis, berichtet das Handelsblatt am Mittwoch und beruft sich auf mit dem Vorgang vertraute Personen. Damit sei das Ziel, den Verkauf bis Ende 2020 abzuschließen kaum noch zu erreichen.

Als einziger ernsthafter Bieter übrig geblieben sei die zweitgrößte polnische Bank Pekao, heißt es unter Berufung auf Verhandlungskreise in dem Bericht weiter.

Marktwert der mBank seit Jahresanfang halbiert

Der Marktwert der mBank hat sich an der Börse Warschau seit Jahresanfang fast halbiert – von 3,9 auf 2,1 Milliarden Euro. Der Wert der 69-prozentigen Beteiligung der Commerzbank ist somit auf 1,45 Milliarden Euro gesunken. „Es wird wirtschaftliche Probleme, Pleiten und Debatten über die Verlängerungen von Krediten geben“, sagte Filip Mazurek von der Beratungsfirma Sollers Consulting gegenüber Handelsblatt. „Das macht einen Verkaufsprozess im Moment unmöglich.“

Mehr von FinanzBusiness

Die Mühlen der Justiz mahlen langsam, sagt Daniel Halmer

Deshalb geht der Gründer des Legal Tech-Unternehmens Conny auch anders an den aktuellen Ärger um die Rückerstattung von Kontoführungsgebühren nach einem BGH-Urteil heran. Legal Tech-Anbieter wie er könnten die Banken unter Druck setzen.

Beschwerden über die AGB-Praxis der Banken steigen rasant an

Zahlen der BaFin und der Verbraucherschützer zeigen: Die AGB-Praxis der Banken ist auch neun Monate nach einem richtungsweisenden BGH-Urteil höchst unterschiedlich. Insbesondere die Rückerstattung von Gebühren wird ein Fall für die Gerichte.

"Wir ermutigen jeden, Unternehmertum zu leben"

Michael Lorenz, Vorstand B2C Sales bei der Baufi24 Baufinanzierung, spricht im Interview mit FinanzBusiness über Inflation, steigende Zinsen und warum die Beratung vor Ort beim Immobilienkauf wichtig ist.

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten

Finanzjob