FinanzBusiness

Helaba stellt Großkundengeschäft neu auf

Klaus Schuler leitet fusionierten Bereich Corporate Banking

Foto: Colourbox

MÜNCHEN - Klaus Schuler (63) hat mit Wirkung zum 16. März 2020 die Leitung des Bereichs Corporate Banking der Helaba übernommen. In dem neu geschaffenen Bereich führt die Bank ihren Vertrieb für multinationale Unternehmenskunden mit den Corporate-nahen Produkten Unternehmens- und Leasingfinanzierung, Akquisitionsfinanzierung, Absatz- und Handelsfinanzierung sowie Bilanzstrukturmanagement zusammen.

Schuler ist seit 1994 für die Helaba tätig und leitete zuvor annähernd 20 Jahre einen der Zielkundenmanagement-Bereiche für Großunternehmen. In seiner neuen Funktion berichtet er an Hans-Dieter Kemler, Mitglied des Vorstands, zuständig für Corporates und Markets. „Mit der neuen Bereichsstruktur im Zuge des Effizienzprojekts Scope stellt die Helaba ihr erfolgreiches Großkundengeschäft noch agiler und kundenorientierter auf, um die Bedürfnisse der Unternehmenskunden bei sich dynamisch ändernden Bedingungen auch künftig proaktiv zu erkennen und zu erfüllen“, erläutert Hans-Dieter Kemler.

Mehr von FinanzBusiness

Fusion der Landesbausparkassen im Süden kommt

Das grün-schwarze Kabinett in Stuttgart hat den Weg frei gemacht für die Verschmelzung der zwei süddeutschen Landesbausparkassen. Für das Zustandekommen der größten öffentlich-rechtliche Bausparkasse soll ein Staatsvertrag abgeschlossen werden.

Elke König gibt den SRB-Vorsitz ab

Der Franzose Dominique Laboureix folgt auf die ehemalige BaFin-Chefin, die seit 2015 an der Spitze des Abwicklungsfonds für notleidende Banken in der EU steht. Ihr Mandat konnte nicht verlängert werden.

Lesen Sie auch

Neueste Nachrichten