FinanzBusiness

Investitionsbank Schleswig-Holstein vergibt mehr Fördermittel

Rückläufige Summe für laufendes Jahr erwartet

Die Investitionsbank Schleswig-Holstein (IB.SH) hat die Wirtschaft im Norden im vergangenen Jahr mit 2,3 Milliarden Euro unterstützt.

Die Summe der Förderdarlehen war 2018 mit 2,2 Milliarden Euro etwas geringer ausgefallen. Die Investitionsbank brachte 2019 neben dem Wohnungsbau und der Wirtschaftsförderung auch Arbeitsmarktförderung auf den Weg.

Die Bilanzsumme stieg auf 20,6 Milliarden Euro (2018: 20,0 Milliarden Euro). Das Ergebnis vor Risiko und Bewertung legte ebenfalls auf 77 Millionen Euro (2018: 69 Millionen Euro) zu. Westermann-Lammers sprach von einem stabilen Jahr. Für das laufende Jahr erwartet er ein abgeschwächtes Wirtschaftswachstum und eine mit 1,9 Milliarden Euro niedrigere Fördersumme.

 

Mehr von FinanzBusiness

Betongold und Emotionen: Das schwierige Geschäft von Wertfaktor

Der Teilverkauf von Immobilien ist ein neues Geschäftsmodell und kein einfaches. Darauf reagiert ein Anbieter jetzt mit einem Kundenbeirat. Aber das Geschäft wächst - das Hamburger Startup Wertfaktor konnte eine weitere Volksbank als Partner gewinnen. FinanzBusiness hörte sich um.

Lesen Sie auch

Neueste Nachrichten

Finanzjob