FinanzBusiness

Nassauische Sparkasse erweitert Vorstand vorübergehend

Es ist nicht die einzige Personalentscheidung, mit der die "Naspa" das Gremium verjüngt und gleichzeitig den Fokus mehr auf das Privat- und Firmenkundengeschäft legt.

Frank Diefenbach, Nassauischen Sparkasse (Naspa) | Foto: Naspa

Frank Diefenbach wird ab 1. Juni 2021 in den Vorstand der Nassauischen Sparkasse (Naspa)aufrücken. Der 51-Jährige gilt als ausgewiesener Firmenkundenexperte. Er ist bereits seit 2010 Regionalmarktleiter Firmenkunden Nord.

"Wir freuen uns mit Herrn Diefenbach einen im Kreditgeschäft breit aufgestellten Fachmann gefunden zu haben, der die Naspa und die Bedürfnisse ihrer Kunden kennt und auch mit seiner Persönlichkeit gut in den Vorstand der Naspa passt", so der Vorsitzende des Verwaltungsrats und Oberbürgermeister Gert-Uwe Mende, in der entsprechenden Mitteilung.

Die Tatsache, dass es gelungen ist, ein „Eigengewächs" zu finden zeigt, dass man es in der Naspa mit Wissen, Können und Engagement ganz weit nach oben bringen kann.

Gert-Uwe Mende, Verwaltungsrats und Oberbürgermeister Wiesbaden

Und weiter: "Die Tatsache, dass es gelungen ist, ein „Eigengewächs" zu finden zeigt, dass man es in der Naspa mit Wissen, Können und Engagement ganz weit nach oben bringen kann." Diefenbach hat seine berufliche Laufbahn in der Naspa 1988 als Auszubildender begonnen.Außerdem hatte der diplomierte Bankbetriebswirt verschiedene Stationen in der Marktfolge und im Vertrieb.

Generationswechsel in den nächsten Jahren

Mit ihm erweitert sich das Gremium vorübergehend auf vier Personen, das Ausscheiden eines bestehenden Vorstandmitglieds würde nicht ersetzt. Perspektivisch soll Diefenbach die Nachfolge von Bertram Theilacker antreten, der 2023 in den Ruhestand geht. Mitte November wurde außerdem der Vertrag mit Privatkundenvorstand Michael Baumann verlängert.

2022 scheidet außerdem der Vorstandsvorsitzende des Instituts, Günter Högner, aus. Für seine Nachfolge werde man allerdings doch wieder auf eine Neubesetzung, dann vermutlich von Außen, setzen.

Die Naspa zählt mit einer Bilanzsumme von 12,2 Mrd. Euro zu den größten deutschen Sparkassen.

Mehr von FinanzBusiness

BaFin macht den Banken keinen Druck in Sachen AGB-Urteil

Wenn es um die Auswirkungen des BGH-Urteils auf die Bilanzen der Institute geht, gibt die Behörde Entwarnung. Auch bei Kontokündigungen bleiben die Aufseher entspannt. Einen kleinen Warnschuss in Richtung der Institute geben sie aber trotzdem ab.

Lesen Sie auch

Trial banner

Neueste Nachrichten

Finanzjob