FinanzBusiness

Bei Upvest übernimmt ein erfahrener Bankmanager als Chief Operating Officer

Dank neuer BaFin-Lizenzen kann das Investment-Fintech sein Angebot für B2B-Kunden erweitern. Der neue Manager soll nun den Onboarding-Prozess für Kunden optimieren.

Markus Maier | Foto: Upvest

Das Berliner Fintech Upvest hat einen Chief Operating Officer (COO) bekommen: Markus Maier hat die neu geschaffene Stelle im Führungsteam des Fintechs bereits zum Jahresbeginn angetreten. Der erfahrene Bankmanager bringt 25 Jahre Managementerfahrung im Transaktions- und Derivategeschäft mit.

Als studierter Wirtschaftsingenieur begann Maier seine Karriere bei der Deutschen Bank, wo er zuletzt als Head of Transaction Services das EMEA-Geschäft aus Frankfurt am Main und London heraus verantwortete. Später leitete er bei UBS als Managing Director weltweit Operations-Bereiche für verschiedene Produkte und Geschäftsbereiche. Zudem war Maier als COO bei dem Schweizer Fintech Mogli tätig.

Bereits registriert? Login.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie einen kostenfreien Zugang für 21 Tage.
Es wird keine Kreditkarte benötigt und Ihr Probezugang endet automatisch nach Ablauf des Probezeitraums.

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere täglichen Newsletter
  • Zugang zu unserer App
Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

Paul Achleitner, ab morgen Aufsichtsrat a.D.

Nach zehn Jahren geht seine Zeit als Aufsichtsratschef der Deutschen Bank zu Ende. Dass er jetzt einräumt, nicht perfekt gewesen zu sein, kann er sich gut leisten: Die Bank verdient wieder Geld.

Wallstreet-Online plant Umfirmierung

Künftig soll die Muttergesellschaft als ”Smartbroker Holding AG”, die Tochter Wallstreet-Online Capital AG als ”Smartbroker AG” firmieren. Damit wolle man die Kernmarke im Firmennamen widerspiegeln.

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten

Weitere Stellenanzeigen zeigen