Schufa-Studie: Digitale finanzielle Teilhabe hängt stark vom Alter ab

Die Digitalisierung der Bankgeschäfte bereitet den Menschen im Lande alles in allem wenig Probleme. Sorgen bereitet aber die Barrierefreiheit.
Stellte die Studie mit vor: Schufa-CEO Tanja Birkholz. | Foto: Schufa
Stellte die Studie mit vor: Schufa-CEO Tanja Birkholz. | Foto: Schufa

Die Schufa hat einen neuen Index ins Leben gerufen. Das Kind trägt den Namen Finanz-Inklusions-Index (FIX) und misst nach Angaben von Tanja Birkholz, die Chefin der Auskunftei, ”wie menschengerecht digitale Finanzdienstleistungen sind”. Dabei geht es insbesondere um Banking, Payment und Kreditaufnahme. Fazit: Finanzielle Teilhabe hängt wesentlich vom Alter, der wirtschaftlichen Situation und der Digitalkompetenz ab. 

Bereits registriert?Hier anmelden

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie einen kostenfreien Zugang für 7 Tage. Es wird keine Kreditkarte benötigt und Ihr Probezugang endet automatisch nach Ablauf des Probezeitraums.

Mit Ihrem Probeabonnement erhalten Sie:

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere täglichen Newsletter
  • Zugang zu unserer App
Muss mindestens 6 Zeichen enthalten
Muss mindestens 2 Zeichen enthalten
Muss mindestens 2 Zeichen enthalten

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal

Starten Sie Ihr Abonnement hier

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Jetzt teilen

Zum Newsletter anmelden

Bleiben Sie mit unserem Newsletter immer auf dem aktuellen Stand der Entwicklungen Ihrer Branche.

Newsletter-Bedingungen

Die jüngsten FinanzBusiness-Artikel


Lesen Sie auch