FinanzBusiness

Sparkasse Paderborn-Detmold legt 2020 beim Ergebnis zweistellig zu

Bilanzsumme, Einlagen, Kreditgeschäft: Überall ging es für das Institut aus Detmold im vergangenen Jahr nach oben. Auch das Jahresergebnis vor Steuern liegt im Plus - trotzdem kündigt das Haus seinen Kunden jetzt ein Verwahrentgelt an. 

Der Vorstand der Sparkasse Paderborn-Detmold als von Corona noch keine Rede war (von links): Andreas Trotz, Arnd Paas (Vorsitzender) und Hubert Böddeker | Foto: Sparkasse Paderborn-Detmold

Die Sparkasse Paderborn-Detmold hat 2020 ihren Jahresüberschuss vor Steuern um elf Prozent gesteigert, argumentiert für das laufende Jahr dennoch betont zurückhaltend: "Es bleibt abzuwarten, wie sich Corona und der Lockdown weiterentwickeln", so Holger Wehmeyer, Leiter Unternehmenskommunikation, zu FinanzBusiness.

Bereits registriert? Login.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie einen kostenfreien Zugang für 21 Tage.
Es wird keine Kreditkarte benötigt und Ihr Probezugang endet automatisch nach Ablauf des Probezeitraums.

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere täglichen Newsletter
  • Zugang zu unserer App
Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten