FinanzBusiness

Björn Storim wechselt von Credit Suisse zu Bank of New York Mellon in Frankfurt

Vom Standort Frankfurt aus leitet Storim künftig die Märkte Deutschland, Schweiz, Österreich sowie Mittel- und Osteuropa (CEE).

Björn Storim | Foto: Quelle: BNY Mellon

Björn Storim übernimmt die Leitung von BNY Mellon in Deutschland, Schweiz, Österreich sowie Mittel- und Osteuropa (CEE). Das teilte die US-Bank am Dienstag (1. September) mit. Storim wird an der Seite von Thilo Wolf, Country Head Germany, arbeiten.

Ich freue mich darauf, auf den bisher erzielten Erfolgen unseres lokalen Teams aufzubauen, um unseren bestehenden wie auch potentiellen Kunden weiterhin Mehrwert zu liefern.

Björn Storim, Leiter Deutschland-, Schweiz-, Österreich- und CEE, BNY Mellon

"Ich freue mich darauf, auf den bisher erzielten Erfolgen unseres lokalen Teams aufzubauen, um unseren bestehenden wie auch potentiellen Kunden weiterhin Mehrwert zu liefern," sagte Storim.

Storim kommt von der Credit Suisse, für die der Banker insgesamt 16 Jahre gearbeitet hat. Zuletzt bekleidete er die Funktion als Co-Sprecher des Vorstands in Deutschland sowie als Mitvorsitzender der Geschäftsleitung in Deutschland und Österreich. Vor seiner Tätigkeit bei Credit Suisse war er bei J.P. Morgan im Bereich Fixed Income beschäftigt.

Dieser Beitrag hat Ihr Interesse geweckt: Melden Sie sich hier für unseren kostenlosen Newsletter an.

Mehr von FinanzBusiness

Neuer Anlauf für einen ID-Wallet

Der Anbieter von ID-Wallets Verimi und Yes, der Identifizierungsdienst der Volksbanken und Sparkassen, wollen gemeinsam Ident- und ID-Wallet-Lösungen voranbringen.

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten