FinanzBusiness

Durchwachsenes Testergebnis bei Banking-Apps

Das Fazit der Stiftung Warentest: Am besten schneiden die Kunden-Apps der Sparkassen und der GLS ab.

Finanztest-Heft der Stiftung Warentest | Foto: Quelle: Stiftung Warentest

Die Zeitschrift Finanztest hat 19 Banking-Apps auf Funktionen und Handhabung geprüft. Ergebnis: Jeweils vier der Apps schneiden gut ab, vier sind nur ausreichend, der Rest ist befriedigend. Bei dem Test wurden jeweils die Versionen für die Betriebssysteme Android und iOS untersucht.

Spitzenreiter sind die Kunden-Apps der Sparkassen und der GLS mBank. Die App der Sparkassen schafft unter iOS mit "gut" (1,8) die beste Gesamtnote im ganzen Test, muss sich bei der Android-Version mit "gut" (2,0) aber mit dem dritten Platz zufrieden geben. Die GLS mBank bekommt auf beiden Betriebssystemen die Gesamtnote "gut" (1,9) und erreicht damit den zweiten Platz.

Bereits registriert? Login.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie einen kostenfreien Zugang für 21 Tage.
Es wird keine Kreditkarte benötigt und Ihr Probezugang endet automatisch nach Ablauf des Probezeitraums.

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere täglichen Newsletter
  • Zugang zu unserer App
Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

Niiio hält an Prognose für 2022 fest

Die Software-as-a-Service-Plattform für Asset und Wealth Management hat die Übernahmen von Patronas und Fixhub verarbeitet und will im laufenden Jahr ein ausgeglichenes bis leicht positives konsolidiertes EBITDA schaffen.

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten

Weitere Stellenanzeigen zeigen